Medizinische Information

Kindervorsorgeuntersuchungen („U-Untersuchungen“)

Wartebereich mit Spielecke für Kinder

Wir bieten die Untersuchungen U4 bis U9 (außer U7a) und J1 an.
Diese dienen der Erfassung des altersgemäßen Entwicklungsstandes und sollen frühzeitig Fehlentwicklungen und Defizite aufdecken. Bitte vereinbaren Sie einen individuellen Termin.

Erwachsenenvorsorge

Detail Arztpraxis

Sie umfasst die drei Krankheitsgruppen, die an der Spitze der Krankheits- und Todesstatistik stehen: Herz-Kreislauferkrankungen, Infektionserkrankungen und Krebserkrankungen.

    Impfungen

Sie dienen der Verhinderung schwerer oder hochansteckender Krankheiten.
Einige dieser Erkrankungen konnten dadurch schon besiegt werden.
Die Impfungen erfolgen nach den
Empfehlungen der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts.

Arbeitsplatz im Behandlungsraum

Der Kinder-Impfkalender sollte im Rahmen der ersten Kontakte oder bei den U-Untersuchungen individuell besprochen werden.

Für Erwachsene bestehen folgende Empfehlungen:

  • Tetanus-Diphtherie-Keuchhusten-Impfung alle 10 Jahre
  • Grippeschutzimpfung jährlich
  • Pneumokokken-Impfung („Impfung gegen Lungenentzündung“) alle sechs Jahre ab dem 60. Lebensjahr
  • Masern-Mumps-Röteln-Impfung bei unvollständiger oder unklarer Impfung in der Kindheit für alle nach 1970 Geborenen
  • Weitere Impfungen entsprechend individuellem Risiko
  • Berufsbedingte Impfungen über den Betriebsarzt
  • Reiseimpfungen hier nach vorheriger Impfberatung (keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen)
Behandlungsplatz

    Check-up-35-Untersuchungen

Alle zwei Jahre ab dem 35. Lebensjahr kann ein allgemeiner Gesundheits-Check-up in Anspruch genommen werden.
Hier geht es um die Risikoermittlung für Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen.
Auch andere Gesundheitsstörungen sollen aufgedeckt werden.

Im Erstgespräch im Rahmen der Sprechstunde wird auf der Basis der seitens der gesetzlichen Krankenkasse vorgesehen Untersuchungen ein individuelles Untersuchungsprogramm festgelegt.

    Krebsvorsorge

Diese umfasst folgende sinnvolle Untersuchungen:

  • Bei Frauen ab 20 regelmäßige gynäkologische Vorsorge einschließlich Mammografie (ab 50) über den Gynäkologen
  • Beim Mann ab 45 die regelmäßige Untersuchung beim Urologen auf Prostatakrebs
  • Ab 35 alle zwei Jahre die Hautkrebsuntersuchung, die ich persönlich nur beim Hautarzt als sinnvoll erachte
  • Darmkrebsvorsorge ab 50 mit jährlichem Stuhltest und ab 55 mittels Darmspiegelung. Diese sollte bei unauffälligem Befund nach 10 Jahren wiederholt werden.

Bei individuell erhöhtem Krebsrisiko sollte ein individuelles Programm erstellt werden, das wir – ggf. in Zusammenarbeit mit Fachärzten – mit Ihnen besprechen.

Print Friendly, PDF & Email